< Vorheriger Artikel
31. Januar 2018 15:59 Uhr Alter: 109 days
Kategorie: Aktive
Von: Henry Klügel

Wasserballer müssen weitere Niederlage verdauen

Weinheim und Reulingen/Tübingen waren zu stark


Die Göppinger Verbandsligawasserballer tun sich weiter schwer in Baden-Württembergs zweithöchster Spielklasse und mussten gegen die TSG Weinheim (11:17) und die SSG Reutlingen/Tübingen (11:26) erneute Niederlagen verdauen. Gegen beide Gegner wäre durchaus mehr drin gewesen, aber das Team von Karla Vega hat momentan Probleme die spielerischen Fähigkeiten über den gesamten Spielverlauf abzurufen, die taktischen Vorgaben umzusetzen und die Konzentration hochzuhalten. Teilweise fehlt es auch an Abgezocktheit und Disziplin.

 

Gegen die TSG Weinheim blieb das Spiel trotz Fehlen zweier Stammkräfte immerhin bis zur Halbzeit offen und ein 5-Torevorsprung des Gegners konnte zwischenzeitlich nahezu ausgeglichen werden (7:8). In der letzten Begegnung gegen Reutlingen/Tübingen kam der SV04 wirklich gut ins Spiel, musste dann aber zu Beginn des zweiten Viertels beim Stand von 4:6 einen Spielerausschluss verbunden mit 4 Minuten in Unterzahl verkraften.

 Bereits zu Beginn des zweiten Viertels beim Stand von 4:6 wurde er vom Schiedsrichtergespann ausgeschlossen und die Göppinger mussten 4 Minuten in Unterzahl verkraften. Der Gegner baute den Vorsprung in dieser Phase auf 5 Tore aus. Trotz nochmaliger Annäherung auf 3 Tore (8:11) war der Bruch im Spiel nicht mehr reparabel.

Für den SV04 trafen in beiden Spielen Henry Klügel (6), Peter Jäkle (5), Olaf Baumann und  Johannes Widmann (je 3) sowie Tassilo Klein, David Steffel, Dieter Böhringer, Giuseppe Magarelli und Tobias Jäkle je einmal.

 

Als nächster Gegner wird der bislang ungeschlagene PSV Stuttgart II im HoGy-Bad erwartet. Gegen die Reserve des Zweitligisten aus der Landeshauptstadt sind die Rollen klar verteilt und alles andere als eine Niederlage ist unrealistisch. Dennoch erwartet Mannschaftskapitän Henry Klügel, der mit bislang 11 Treffern die meisten Göppinger Tore erzielte, Charakter von seinem Team und dass die Vorgaben der Trainerin bedingungslos umgesetzt werden.

 

SV04 Göppingen – TSG Weinheim 11:17 (3:7/5:4/0:1/3:5) am 18.01.18 in Göppingen

SV04 Göppingen – SSG Reutlingen/Tübingen 11:26 (4:4/3:7/2:5/2:10) am 25.01.18 in Göppingen

SV04: Dominik Graf/Franz Pribil (TW), Olaf Baumann (-/3), Wolfgang Laib, Tobias Jäkle (-/1), Jochen Klingler, Dieter Böhringer (1/-), Henry Klügel (4/2), Tassilo Klein (-/1), David Steffel (-/1), Peter Jäkle (4/1), Giuseppe Magarelli (1/-), Elias Köhler, Johannes Widmann (1/2), Karla Vega/Karl-Heinz Magaliuk (Trainer)